Die Montségur Akademie heißt Sie

Herzlich willkommen!

Der Feinschliff für ambitionierte Autorinnen und Autoren.

Für das Schreiben mit

professionellem Anspruch

Figur, Dramaturgie, Sprache und Form. Wir begleiten Sie bei allen Schritten der Romanausarbeitung bis hin zum Weg der Veröffentlichung.

Engagiertes und spezialisiertes

Mentoring

10 Präsenzseminare, Romanarbeit & Betreuung über einen Zeitraum von zwei Jahren & Mentorenprogramm

„Schreiben ist Reise und Ankerpunkt zugleich.“

R. Fuchs, Lyrikerin

Einen Roman zu schreiben ist wie eine Reise in eine neue Welt, die ein Autor entdecken und gestalten muss. Eine aufregende und bereichernde Reise, für die man einen langen Atem braucht und bei der so mancher Gipfel bezwungen werden muss. Eine Reise, auf der man alleine leicht den Halt verlieren oder sich verirren kann. Haben Sie auch manchmal das Gefühl, Sie verlieren den Fokus? Sie sind unsicher, welche Weggabelung, welche Route Sie wählen sollen? Oder Ihr Figuren-Ensemble funktioniert nicht so, wie Sie sich das vorgestellt haben? Haben Sie genügend Ausrüstung und eine Notfall-Apotheke in Ihrem Rucksack, um sicher unterwegs zu sein? Wir begleiten Sie auf allen Etappen Ihrer Expedition, so dass wir gemeinsam Ihr Ziel erreichen.

Individuell

All-inclusive, aber nicht pauschal. Im Fokus steht Ihre individuelle Reise, Ihr eigenes Romanprojekt und Ihr Anliegen, wieso Sie diesen Roman schreiben und was Sie damit bewirken wollen. Die theoretischen Grundlagen werden sofort umgesetzt und die Ergebnisse gemeinsam besprochen. Auf diese Weise lernen alle TeilnehmerInnen dreifach; an der Theorie, an den Projekten der anderenTeilnehmerInnen und an ihrem eigenen Stoff.

Intensiv

Die Reise beginnt. Unsere Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 21 Monaten. Während der Wochenendseminare vermitteln wir theoretische Grundlagen hinsichtlich Figuren-Psychologie, Dramaturgie, Sprache & Stil und wenden diese Grundlagen noch vor Ort auf Ihren Roman an. In der Zeit zwischen den Terminen setzen Sie das Erlernte um, die erarbeiteten Texte werden vor dem nächsten Seminar kommentiert und dann live besprochen.

Professionell

Unsere Dozenten sind erfahrene Tourguides und ausgewiesene Fachleute in ihren Bereichen. Sie sichern Ihren Aufstieg und beweisen das nötige Feingefühl, um auf jedes Projekt, egal welchen Genres, individuell einzugehen. Wichtig sind dabei ihre themenübergreifenden Kompetenzen, da nur so sämtliche Inhalte nahtlos ineinandergreifen können.

Strukturiert

Wir planen die Route. Jedes Seminar bereitet die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für den jeweils nächsten Termin vor, und jeder Dozent greift das Material und den Status des vorangegangenen Moduls auf. So gewährleisten wir eine didaktisch stringente und wirksame Ausbildung, so dass Sie sich unterwegs nicht verirren.

Genreübergreifend

Gratwanderung, Hüttentour oder Bergbesteigung? Wir arbeiten genreübergreifend. Willkommen sind uns Romane folgender Gattungen: klassischer Entwicklungsroman sowie anspruchsvolle Unterhaltungsromane verschiedener Genres. Nicht geeignet ist unsere Ausbildung für die Genres Kinderbuch, Horror und reine Actionplots.

Mentorenprogramm

Expedition beendet, und nun? Wir stehen Ihnen weiter mit Rat und Tat zur Seite und ebnen Ihnen den Weg in den Literaturbetrieb. An unserem Mentorenprogramm sind namhafte Literaturagenten und Verlage beteiligt: Petra Eggers Literaturagentur, Keil & Keil Literaturagentur, W. Löcher Lawrence Agentur, Hanser Verlag, Diogenes Verlag, Piper Verlagsgruppe.

Erfahrungen unserer Teilnehmerinnen

Sabine Eschbach

„Die Akademie hat meine Wünsche und Erwartungen mehr als erfüllt und das Konzept hat mich sofort überzeugt. Als absolute Bauchschreiberin habe ich mir gewünscht, meine Romanidee und die bisher geschriebenen Szenen auch von der Theorie her auf ein gutes Fundament zu stellen. Danke auch für die wiederholte Ermutigung meiner Dozentin, mich um ein Stipendium zu bemühen, auch wenn, oder gerade wenn man noch ein „Niemand“ im Literaturbetrieb ist. So habe ich für meinen Roman ein Arbeitsstipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller Ba-Wü erhalten.“

Sabine Ibing

„Theorie, Workshop, Teamarbeit, Arbeit im Kämmerchen und die fantastische Betreuung im Kurs sowie in den Zwischenphasen, das persönliche Feedback zu den Hausaufgaben … die Mischung macht’s. Eins muss ich noch erwähnen, weil alle Seminarteilnehmer darüber glücklich waren: Die Auseinandersetzung mit den Figuren gibt einen Plopp im Kopf, Ideen sprudeln nur so heraus, es macht Spaß zu schreiben, und die Geistesblitze wollen gar nicht enden.“

Kerstin Koblitz

„Bettina hat uns beigebracht, die eigenen Figuren anhand der psychologischen Inhalte, die wir gelernt haben, so aufzufächern, dass wir sie in der Tiefe kennenlernen. Sehr hilfreich waren Bettinas Fragen und Kommentare zu den Textaufgaben. Vor allem die Fragen habe ich habe als absolut gewinnbringend erfahren, und zwar insofern, als man durch das Nachdenken und Antworten suchen auf die Fährte gelenkt wird, auf die es ankommt.“

Susanne Mesterharm

„Eine bessere Entscheidung, als mich für die Schreibausbildung bei der Akademie zu bewerben, hätte ich nicht treffen können. Mein Buchprojekt nimmt kontinuierlich Form an, ich lerne tatsächlich, einen Roman zu entwerfen, zu konstruieren und dennoch aus dem Bauch zu schreiben! Meine Ideen, die für mich schwer zu bändigende Fülle meines Stoffes und meine Wünsche nach Verbreitung bekommen einen soliden Boden. Bettina Wüst meint es ernst damit, dass ich weiterkomme und wachse. Ich glaube solch einer Lehrerin war ich zuvor noch nie begegnet.“

Dr. Gabriele Michel

„Ich wusste ziemlich genau, was ich für meine Text brauchte, wo es haperte – aber ich ahnte nicht, wieviel an Impulsen, Handwerkszeug und Ideen ich jenseits des Erhofften erleben würde in dieser Runde. Bettina Wüst hat nicht locker gelassen, mich durch Fragen und Schreibimpulse immer wieder in neue Ecken meiner Figuren geführt und mir analytisches Instrumentarium an die Hand gegeben, um sie zu schärfen. Manchmal flogen mir dabei für eine kleine Weile Teile meines Konzepts um die Ohren – immer mit Gewinn; jedes Mal standen am Ende ein paar Seiten stimmigerer, energievollerer Text. Sehr hilfreich war auch der Respekt und die produktiv unterstützende Haltung gegenüber mir als Autorin und gegenüber meinem Text. Beeindruckend die Genauigkeit, mit der Bettina von sich aus Schwachstellen aufspürt und Anregungen gibt, wie diese behoben werden könnten.“

Katrin von Scheven

„Das Konzept der Akademie, das Feedback der anderen Teilnehmerinnen, die Tatsache, dass die Dozentinnen auch zwischen den Wochenenden ansprechbar sind, Aufgaben stellen und Anregungen geben, finde ich einfach ganz große Klasse, und ich habe schon sehr davon profitiert. Nach vier Wochenenden mit Bettinas Modellen, Analysen und Psychogrammen war ich überrascht, wie viel ich dazu gelernt habe. Das heißt nicht, dass ich meine Figuren nun streng dem Gelernten anpasse oder sie von vornherein nach einem bestimmten Modell entwerfe. Aber ich habe nun ein Set psychologischer Schraubenschlüssel zur Hand, das ich immer herausholen kann, wenn es mal irgendwo hakt.“

Module und Dozenten

Figuren & Dramaturgie

„Ich habe am Workshop von Bettina Wüst mit großem Gewinn teilgenommen und möchte ihn wärmstens empfehlen. Autoren werden nach der intensiven Beschäftigung mit dieser psychologischen Arbeitsweise fundierter mit der Arbeit an einem literarischen Werk vorankommen.“ – Imre Török, Autor, ehem. Bundesvorsitzender Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller

„Schon lange haderte ich mit meinem neuen Roman, fand nicht den richtigen Zugang zu den Figuren und ihrer Motivation. Nun sehe ich endlich wieder Land. Bettina hat mich inspiriert: Mit ihrem Wissen, ihrer Methodik und ihrer Freude an der literarischen Arbeit. Vielen Dank!“ – Maria Knissel, Autorin, Journalistin

„Bettina Wüst arbeitet mit einer faszinierenden Methodik.“ – Bücher Magazin

Sprache & Form

„Es ist eine grausame Lust, die Martin Gülich im Leser entfacht. Ziemlich große Kunst, so lakonisch und präzise und ökonomisch, wie er das erzählt.“ – Bayerischer Rundfunk zu „Septemberleuchten“

„Was für eine Wucht.“ – Neue Zürcher Zeitung zu „Septemberleuchten“

„Das ist großartige Literatur, die fesselt und wehtut.“ – Der Sonntag zu „Septemberleuchten“

Martin Gülich erhielt für sein literarisches Schaffen verschiedene Preise, z.B.: Stipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden Württemberg, Heinrich-Heine-Stipendium Lüneburg, Reinhold-Schneider-Förderpreis der Stadt Freiburg im Breisgau, Landesstipendium Baden-Württemberg und den Thaddäus-Troll-Preis.

BettinaUnsere Dozentinnen:

Bettina Wüst &
Kati Hertzsch

Unser Dozent:

Martin Gülich